5. Dissemination

Vorstellung des Projekts bei europäischen Konferenzen in Bologna

Das Projekt wurde von der Erasmus+ Nationalagentur DAAD für die Teilnahme an zwei Konferenzen in Bologna nominiert: der Transnational Cooperation Activity (TCA) Fostering Erasmus+ Cooperation Projects’ Impact and Cross-Fertilization on Social Inclusion an Civic Engagement und der vorgeschalteten Konferenz Bologna Process Beyond 2020. Fundamental Values of the EHEA, die das Thema Higher Education Institutions fokussierte (25.-27.6.2019). Vertreten durch Dr. Bernhard Rauh konnte sich das Projekt präsentieren. 

Überraschend war, dass der Fokus in den Vorträgen und Diskussionen ausschließlich auf das Thema Accessibility (Zugänglichkeit) der Institutionen der hochschulischen Bildung gelegt wurde und Prozesse zweiter Ordnung, wie der Qualifizierung der Studierenden bzw. späteren Fachkräfte für Inklusion und Heterogenität in ihrem aktuellen und zukünftigen Tätigkeitsfeld, nicht in den Blick genommen wurden.

 

Dr. Bernhard Rauh hat sich an der Working Group 2 (The Role of Higher Education in promoting inclusion of disadvantaged categories and reducing inequality) beteiligt. Die Ergebnisse der WG wurden mittels graphic-recording dokumentiert, bei dem die Ideen und der Diskussionsverlauf fast in Echtzeit visuell festgehalten werden (s. Graphik)